user_mobilelogo

Zurück zum Anfang

Hier ist der Route Appingedam - Weener 


Jetzt kommt die letzte Etappe. 60 Kilometer auf dem Meer und daher im Tidengewässer.

Dabei muss man gut planen: Gegen die Tide anzufahren ist hier beinahe unmöglich, die Strömung beträgt teilweise bis zu 7 Km pro Stunde. Daher wird in Appingedam gewartet bis 10 Uhr dreissig und danach möglichst langsam auf den Dollart hinaus gefahren. Wenn es dann in die Ems geht um nach Weener zu gelangen, darf keine Gegenströmung mehr sein. Sonst macht man zwar Fahrt durch das Wasser, aber man bewegst sich rückwärts....

Hier nochmals eine Karte des sogenannten Beerbusens 'Dollart'



Und hier ein Blick auf den richtigen Dollart:




Die Ems hinauf fahren wir danach mit 15 Stundenkilometer; die Tide stösst uns förmlich gegen den Heimathafen. Und das gegen die eigentliche Strömung des Flusses!!

Um 16.30 sind wir im Heimathafen Weener angekommen. Jetzt geht es daran, klarschiff zu machen und die Heimreise vorzubereiten.


Inzwischen sind wir gut zuhause angekommen. Diese Fahrt wird vorläufig die letzte sein, jedenfalls auf meinem Schiff.
Ich habe mich entschlossen, das Schiff zu verkaufen. Wenn man nur einmal pro Jahr auf das Schiff gehen kann ist ein guter Unterhalt fast unmöglich. Man sollte mehr Zeit haben und das fehlt mir in Zukunft, da ich noch andere Interessen habe. Ich möchte vermehrt in den Süden.

Ich freue mich über jeden Kommentar im Gästebuch und hoffe, mit meinen Einträgen ein wenig Unterhaltung und Kurzweil gemacht zu haben.



Rino Somaini
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!